Marokko – Geheimnisvolle Wüste

Reise im Überblick

Endlose Weite – enge Gassen, pure Luft – Gewürzaroma, berührende Ruhe – pulsierendes Treiben: die Wüste und Marrakesch könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch eint die beiden Orte Marokkos mehr, als wir auf den ersten Blick vermuten.

Es ist vor allem die Kultur der Berber. Neben den Arabern machen diejenigen, die sich selbst Imazighen nennen, einen Großteil der Bevölkerung aus. Deswegen ist das quirlige Marrakesch der ideale Ausgangspunkt, um von dort zu ihren Ursprüngen in der Wüste zu reisen.

Zentrales Thema der Reise ist die Spiritualität der Wüste. Eine alte Beduinenweisheiten besagt: „Wer in die Wüste geht und wiederkehrt, ist nicht mehr derselbe.“ Reisen Sie mit uns und verändern sie ihren Blickwinkel.

Reiseroute

Reiseablauf

1.Tag: Ankunft in Marrakesch

„der Perle des Orients“ – einer Stadt der Gegensätze: der orientalischen Tradition und des modernen Lebensstils. Die eine Millionen Einwohner zählende Stadt Marrakesh ist eine der vier Königsstädte Marrokkos. Wir besichtigen die Altstadt und den „djamàa el – fna“ (Platz der Geköpften), auf dem sich eine Vielfalt von Schlangenbeschwörer, Artisten, Bauchtänzer, Musiker und Marktschreier tummeln. Wir werden in einem Hotel, direkt an diesem Platz nächtigen, um das Treiben auch von oben, der großen Dachterrasse, beobachten zu können.

2. – 4. Tag: Weiterreise nach Essaouira

auch „Stadt der Winde“ genannt, ist ein charmantes Fischerstädtchen direkt an der Atlantikküste. Die Medina ist UNESCO – Weltkulturerbe und für Fotografen und Architekturliebhaber ein wahrer Traum. In Essaouira leben viele Künstler- und Kulturschaffende und prägen den Flaire der Stadt und endlang eines schier unendlich langen Sandstrandes läßt es sich entspannt spazieren. Wir nutzen die Gelegenheit, um den Fischmarkt zu besichtigen und auf den vielen kleinen versteckten Souks orientalische Waren und Lebensmittel zu entdecken.

5. Tag: Nach Taghazoute über Sidi Kauki

Wir fahren weiter nach Taghazoute, ein kleines Surferparadies direkt am Strand. Auf dem Weg machen wir einen Zwischenstop in dem kleinen Berberdorf Sidi Kauki. Der lange Strand und die kleinen Berberhäuschen, der Platz mit den traditionellen Restaurantes lädt zum Verweilen ein. In den nahegelegenen Bergen kommen wir in einem hübschen familiengeführten Hotel unter.

6.– 7. Tag: UNESCO Weltkulturerbe:
Ait Benhaddou

Am Fuße des Hohen Atlas besuchen wir das Unesco Weltkulturerbe, die Wüstenstadt und Filmkulisse für zahlreiche Hollywood-Streifen Ait Benhaddou. Wir finden hier eine wunderschöne traditionelle Lehmbauarchitektur, eine von sehr wenigen und gut erhaltenen großen Siedlungen.

8.– 9. Tag: Zagora – Das Tor zur Sahara

Von hier aus starten wir zu einer unvergesslichen Wüstenexpedition per 4 × 4 oder mit einem Kamel. Wir übernachten in traditionellen Beduinenzelten und werden den Sternenhimmel über der Sahara genießen.

10. Tag: Edelsteine sammeln

Zwischenstop auf dem Weg nach Marrakesch in Isselday. Von dort aus starten wir zu einer Wanderung und werden zahlreiche kostbare und kraftvolle Mineralien finden, da in der Region Mineralminen zu finden sind.

11. Tag: Einkaufen und Bummeln

Marrakesh: nochmals tauchen wir in diese orientalische Königsstadt ein.

12. Tag: Rückreise

Abschied von Marokko und Heimflug nach Deutschland.

Leistungen

  • 11 Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse-Hotels mit Halbpansion
  • Transfer und Reisekosten zu den benannten Reisezielen in Marokko
  • Reiseberatung und Reiseleitung
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder in die benannten Sehenswürdigkeiten

Nicht im Reisepreis eingeschlossen

  • Flüge
  • individuelle Ausflüge

Reisedaten und Preise

ReisezeitraumPreis (EZ)Preis (DZ)
01.02.-12.02.20201.640,001.490,00

Preise